Info

Univ.-Prof. Prof.h.c.mult. DI Dr.techn. Dr.scient.med.        

Gerhard  Litscher

Leiter der Forschungseinheit für biomedizinische Technik in Anästhesie und Intensivmedizin,

der Forschungseinheit für komplementäre und integrative Lasermedizin

und des interuniversitären TCM-Forschungszentrums Graz
 

MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT GRAZ

Auenbruggerplatz 29

A-8036 Graz / Austria

Tel.: +43 316 385-13907, -83907
Chinese Mobile: +86 18210254845

Fax: +43 316 385-13908

Email: gerhard.litscher@medunigraz.at

Gast- und Ehrenprofessuren:

- Medizinische Universität Wien, Österreich

- Institute of Acupuncture & Moxibustion, China Academy of Chinese Medical Sciences, Beijing, China
- Capital Medical University, Beijing, China
- Heilongjiang University of Chinese Medicine, Harbin, China
- Beijing Hospital of Traditional Chinese Medicine (Prof.h.c.), Beijing, China
- Chinese People's Liberation Army General Hospital, Beijing, China
- China Medical University, Taichung, Taiwan, Rep. China
- Beijing University of Science and Technology, Beijing, China
- Hubei University of Chinese Medicine, Wuhan, China

- Beijing University of Chinese Medicine, School of Acupuncture-Moxibustion, Beijing, China
- Hubei Provincial Collaborative Innovation Center of Preventive Treatment by Acupuncture & Moxibustion, Wuhan, China
- Shanghai University of Traditional Chinese Medicine, Shu Guang Hospital, Shanghai, China


 

 

Was ist HIGH-TECH AKUPUNKTUR® Die zentrale Aufgabe von HIGH-TECH AKUPUNKTUR® ist die wissenschaftliche Entmystifizierung der Akupunktur mittels biomedizintechnischen High-Tech Equipments.

 

Wer sind wir Wir sind ein Forschungsteam (Biomedizintechnische Forschung in Anästhesie und Intensivmedizin) der Medizinischen Universität Graz und betreiben interdisziplinäre klinisch orientierte Forschung.

 

Was tun wir  Wir führen universitäre, wissenschaftlich fundierte Forschung durch, die naturwissenschaftlich-medizinisch geschulten Personen zugänglich sein soll.
Wir betreuen und behandeln KEINE Patienten.

 

Kommentar von Prof. Richard R. Ernst (Nobelpreisträger)

 

 

Kommentar von Prof. Richard R. Ernst, ETH Zürich, Nobelpreisträger für Chemie, 1991

 

"Akupunktur wird heute auch in westlichen Ländern praktiziert, obwohl sie von der Schulmedizin noch nicht als vollwertig akzeptiert wird. Sie hat zweifellos viel reellen Erfolg bei Patienten mit zum Teil erstaunlichen und im Rahmen unseres bisherigen Schulwissens schwer verständlichen Resultaten. Hier eine wissenschaftliche Basis zu schaffen ist von eminenter Wichtigkeit, damit die nutzbringenden Methoden vermehrt eingesetzt werden können und damit die Medizin bereichern."

"HIGH-TECH AKUPUNKTUR® erfüllt alle Erwartungen im Hinblick auf einen Brückenschlag zwischen traditioneller fernöstlicher Akupunktur und westlicher moderner Medizintechnik. Mit den modernsten Methoden der medizinischen Diagnostik und der wissenschaftlichen Methodik werden die Verfahren der Akupunktur untersucht und einem grundlegenden Verständnis näher gebracht. Vor allem werden die Verfahren der Ultraschall Dopplersonographie, der Infrarotspektroskopie und von bioelektrischen Messungen eingesetzt, um die Kausalitätsketten von Akupunkturverfahren zu erhellen."

"In diesem Sinne betrachte ich HIGH-TECH AKUPUNKTUR® als Pionierleistung im Hinblick auf eine ganzheitliche und angepasste Medizin der Zukunft."

Wenn Sie diesen Kommentar von Prof. Ernst zitieren möchten, verwenden Sie bitte folgende Form:

Ernst RR: Kommentar zur HIGH-TECH AKUPUNKTUR®. http://litscher.info Datum: MM.JJJJ